Ankommen – Mitmachen – innovativ & nachhaltig Leben

Initiativen, Angebote und Menschen im Hohen Fläming

Ankommen – Mitmachen – innovativ & nachhaltig Leben

Initiativen, Angebote und Menschen im Hohen Fläming
Liste
Karte
Suche
Gesichter

Ausgewählte Angebote im Hohen Fläming

Coconat Workation Retreat

Das Coconat ist ein Ort, an dem Einzelpersonen oder kleine Gruppen konzentriert und kreativ arbeiten können.

Mehr lesen

Töpfermarkt Görzke

Alle Keramikliebhaber sind eingeladen, einen der größten Töpfermärkte der Region mit Ständen aus ganz Deutschland zu besuchen!

Mehr lesen

Flämingmarkt in Cammer am 11./12.09.2021

Vielfältige kulinarische, kulturelle und handwerkliche Angebote auf dem Festgelände am Gutspark

Mehr lesen

16. Tag der offenen Töpferei

Erneut steht das zweite Märzwochenende ganz im Zeichen des Tons. Keramik-Werkstätten und Ateliers öffnen ihre Türen.

Mehr lesen

frisches Fleisch

Metzgerei Stefan Zimmermann & Sohn

Erstklassige und frische Metzgereiprodukte aus hauseigener Schlachtung und Herstellung

Mehr lesen

Baumhaus im Rahmen des Projektes "Du hast den Hut auf"

Du hast den Hut auf!

Kinder- und Jugendbeteiligungsfonts - Du hast den Hut auf! Wir bieten finazielle Hilfe bei der Umsetzung eurer Projektideen.

Mehr lesen

Gründerlotsendienst Potsdam-Mittelmark

Beratung und Unterstützung von Existenzgründer*innen durch Qualifizierung und Coaching, Vernetzung vor der Anmeldung

Mehr lesen

Naturwachtnacht, Junior Ranger bestaunen einen Waldkauz

Naturwacht Hoher Fläming

Landschaftspflege, das Amphibien-Monitoring und Schutz durch Krötenzäune sind nur einige unserer Aufgaben

Mehr lesen

Gewächshaus

Blumencentrum & Gärtnerei Axel Gerdessen

Familienunternehmen mit langjähriger Erfahrung umfangreichem Angebot

Mehr lesen

Pflanztöpfe in der Gärtnerei

Gartencenter der Baumschule Müller

Unser Schwerpunkt und unsere Leidenschaft gelten der Pflanze, dazu gehören auch Planung, Neuanlage und Umgestaltung von Gärten

Mehr lesen

Zur Übersicht aller Projekte, Initiativen und Angebote
Gefördert mit Mitteln der Staatskanzlei des Landes Brandenburg. Dieses Projekt wurde ermöglicht durch die Robert-Bosch-Stiftung.