Ankommen – Mitmachen – innovativ & nachhaltig Leben

Initiativen, Angebote und Menschen im Hohen Fläming

Ankommen – Mitmachen – innovativ & nachhaltig Leben

Initiativen, Angebote und Menschen im Hohen Fläming

Das KKW-KleinKunstWerk Bad Belzig

Bildung Gastronomie und Veranstaltungsorte Kunst und Kultur Vereine und Gruppen

Das KKW BB wird vom gemeinnützigen Verein KiM e.V. - Kultur im Mühlenhölzchen seit 2013 betrieben. Wir betreiben ein Gastspieltheater und organisieren so im Jahr etwa bis zu 20 Konzerte, Lesungen sowie Kabarett- und Comedy-Veranstaltungen von Ostersonntag bis zum 2. Advent. Außer im zumeist 14 tägigen Spielbetrieb gehört dazu auch das Komische Festival "Belziger Bachstelze" und das Kunstbummelkonzert als Höhepunkt des Kunstbummels vor der Belziger Burgfestwoche.

Für große Familienfeste im kleinen Rahmen (max. 60 Pers.) ist der schnell umgeräumte Theatersaal wunderbar nutzbar, auch mit Kaffee-Kuchen- Angebot und regionaler Cateringberatung. Da wir sehr nah an Wohnhäusern sind, gilt dieses Angebot nur bis 24 Uhr, die Nutzung des Gartens im Sommer nur bis 22 Uhr, dann muss die Musik auf Zimmerlautstärke gestellt werden.

Das ehemalige Elektrizitätswerk Belzig war ein Identifikationsort für viele Belziger. Wir haben das wieder Aufleben lassen können und verstehen uns als kultureller Treffpunkt der Kreisstadt Bad Belzig. Wir freuen uns sehr, das unser Angebot vor allem in der Region und aber auch darüber hinaus so freudig angenommen wird.

KKW-KleinKunstWerk Bad Belzig ist ein wunderbarer Ort für kulturelle Darbietungen von Klein- bis Großkunst und der Möglichkeit große Feste in kleinem Rahmen zu feiern.

Das KKW-KleinKunstWerk Bad Belzig
Mühlenhölzchen 1A
34806 Bad Belzig

Zur Webseite

Öffnungszeiten
sporadisch, meist alle 14 Tage von Ostersonntag-2. Advent, bitte ins Netz oder VA-Veröffentlichungen schauen

Kontakt
Frau Dr. Gerlinde Kempendorff-Hoene
Tel.: 0172 3206835
E-Mail senden

Projektträger/Organisation
KiM e.V. - Kultur im Mühlenhölzchen
Frau Dr. Gerlinde Kempendorff-Hoene

Foto: Gerlinde Kempendorff

Foto: Gerlinde Kempendorff

Foto: Gerlinde Kempendorff

Gefördert mit Mitteln der Staatskanzlei des Landes Brandenburg. Dieses Projekt wurde ermöglicht durch die Robert-Bosch-Stiftung.