Ankommen – Mitmachen – innovativ & nachhaltig Leben

Initiativen, Angebote und Menschen im Hohen Fläming

Ankommen – Mitmachen – innovativ & nachhaltig Leben

Initiativen, Angebote und Menschen im Hohen Fläming

Milchtankstelle und Regiomat direkt an der B2

Regionale Lebensmittel Regionale Produkte

Der Regiomat und die Milchtankstelle in Dietersdorf haben 7 Tage die Woche von 5 – 21 Uhr für Sie geöffnet!

Dort finden Sie neben frischer Kuhmilch

Im Glas:
Blutwurst, Leberwurst, Sülzwurst, Schweinemett, Jagdwurst und Topfwurst

Räucherware:
Vom Schwein: Kümmelmettwurst, Knoblauchwurst, Wiener und Bockwurst
Vom Rind: Rindersalami, Knacker, Bockwurst und Burger Patties
Die Rinderprodukte gehören nicht zum Standardsortiment und sind nur begrenzt im Regiomaten erhältlich.

Saisonale Angebote:
Grillware vom Schwein und Rind, Schinken, Wurstsuppe, Schlachtepäckchen, Weißwurst etc.

Sonstiges:
Raps- und Knoblauchöl, Blütenhonig fest + flüssig

Hier finden Sie neben frischer Kuhmilch

Im Glas:
Blutwurst, Leberwurst, Sülzwurst, Schweinemett, Jagdwurst und Topfwurst

Räucherware:
Vom Schwein: Kümmelmettwurst, Knoblauchwurst, Wiener und Bockwurst
Vom Rind: Rindersalami, Knacker, Bockwurst und Burger Patties
Die Rinderprodukte gehören nicht zum Standardsortiment und sind nur begrenzt im Regiomaten erhältlich.

Saisonale Angebote:
Grillware vom Schwein und Rind, Schinken, Wurstsuppe, Schlachtepäckchen, Weißwurst etc.

Sonstiges:
Raps- und Knoblauchöl, Blütenhonig fest + flüssig

Milchtankstelle und Regiomat direkt an der B2
B2
14929 Treuenbrietzen / Dietersdorf

Öffnungszeiten
Der Regiomat und die Milchtankstelle in Dietersdorf haben 7 Tage die Woche von 5 - 21 Uhr für Sie geöffnet!

Projektträger/Organisation
Agrargenossenschaft "Fläming" eG Feldheim
Herr Sebastian Herbst
Lindenstraße 31
14929 Treuenbrietzen / Feldheim

Tel.: 033747 60241
E-Mail: info@agrar-feldheim.de

Automat und Milchtankstelle, Quelle: Agrargenossenschaft Feldheim

Quelle: Agrargenossenschaft Feldheim

Gefördert mit Mitteln der Staatskanzlei des Landes Brandenburg. Dieses Projekt wurde ermöglicht durch die Robert-Bosch-Stiftung.